Interpellation «Vernetzten und offenen Wirtschafts- und Lebensraum St.Gallen stärken und weiterentwickeln»

Beim Arbeit­en, Wohnen, Einkaufen, in der Freizeit und der Aus­bil­dung spie­len Kan­tons- und Lan­des­gren­zen eine unter­ge­ord­nete Rolle. Im All­t­ag treten heute vielmehr funk­tionale Räume in den Vorder­grund, die wirtschaftlich, verkehrstech­nisch, gesellschaftlich und kul­turell eng ver­flocht­en sind. Ger­ade der Umstand, wonach heute Unter­schiede von poli­tisch-admin­is­tra­tiv­en und funk­tionalen Räu­men festzustellen sind, d.h., dass öffentliche Leis­tun­gen immer häu­figer von der Bevölkerung eines anderen Kan­tons getra­gen wer­den, recht­fer­tigt eine tiefer­ge­hende Analyse der beste­hen­den poli­tis­chen Struk­turen. Darüber hin­aus ist eine ansteigende Anzahl an Auf­gaben fest-zustellen, die am effek­tivsten und effizien­testen inner­halb eines funk­tionalen Raums erfüllt wer-den kön­nen. Funk­tionale Räume bieten die inhärente Chance, Koor­di­na­tion­saufwen­dun­gen zwis­chen den Kan­to­nen bzw. Län­dern zu reduzieren, den reg­u­la­torischen Rah­men zu vere­in­heitlichen sowie die wirtschaftlichen Rah­menbe­din­gun­gen zu stärken. Davon prof­i­tieren nicht nur zahl-reiche Unternehmen im Kan­ton St.Gallen, son­dern durch die Schaf­fung von neuen Arbeit­splätzen auch die St.Galler Bevölkerung und schlussendlich auch der Kan­ton St.Gallen selbst.

Wir bit­ten die Regierung um die Beant­wor­tung fol­gen­der Fragen:

  1. Welche Strategie(n) in Bezug auf die wirtschaftliche, verkehrstech­nis­che, gesellschaftliche und kul­turelle Zusam­me­nar­beit mit den Kan­to­nen Graubün­den (Chur­er Rhein­tal / Verkehrsachse Chur–Zürich), Thur­gau, Appen­zell Ausser­rho­den, Appen­zell Innerrho­den sowie dem Fürsten­tum Liecht­en­stein ver­fol­gt die Regierung?
  2. Wie beurteilt die Regierung die Zusam­me­nar­beit mit den Kan­to­nen Graubün­den (Chur­er Rhein­tal / Verkehrsachse Chur–Zürich), Thur­gau, Appen­zell Ausser­rho­den, Appen­zell Innerrho­den sowie dem Fürsten­tum Liecht­en­stein in den Bere­ichen Städte­bau, Verkehr, Spitäler, Alter­spflege, Hochschulen, Sicher­heit, Strafvol­lzug, Stromver­sorgung, Kom­mu­nika­tion, Abwass­er sowie Abfall?
  3. Wie bew­ertet die Regierung die Chan­cen und Risiken eines funk­tionalen Raums (Wirtschafts- und Leben­sraum St.Gallen)?

20. Feb­ru­ar 2018

Neueste Beiträge
X