Unsere Werte

Nachhaltigkeit

Das Ziel der Politik kann nicht in erster Linie im Maximieren von materiellem Wohlstand bestehen, sondern im Optimieren von Wohlstand, Wohlfahrt und Nachhaltigkeit. Insbesondere soll nicht der gegenwärtige Wohlstand auf Kosten zukünftiger Generationen maximiert werden. Der Erhalt der Natur kommt dabei eine besondere Rolle zu, da sie als Lebensgrundlage für das Wohlergehen aller gegenwärtigen und zukünftigen Generationen unabdingbar ist.

Offenheit

Nur durch das Anhören aller Stimmen und das Erwägen aller Optionen kann die beste Lösung gefunden werden. Der Reichtum an Ideen und Meinungen, der durch kulturelle Offenheit zustande kommt, ist Bedingung einer erfolgreichen und einflussreichen Kultur und Demokratie. Lernen kann man nur von denjenigen Dingen, welche einem zuerst fremd sind. Eine Verbesserung der eigenen Gesellschaft ist nur durch den Austausch mit anderen Gesellschaftsformen möglich.

Liberale Grundhaltung

Jeder soll sein Leben so gestalten können, wie es ihm/ihr am besten passt, solange er/sie dadurch nicht die Freiheit anderer verringert. Wir sind staatlicher Regulierung gegenüber kritisch eingestellt, unterstützen sie aber dort, wo der freie Markt oder die Eigenverantwortung des Individuums nicht mehr greifen.

Lösungsorientiert

Wir glauben an das Primat der Rationalität. Politische Fragen müssen rational beleuchtet werden, wenn eine effizient sowie effektive Lösung gefunden werden soll. Machtpolitik behindert die Lösungsfindung. Wir sind bereit mit allen politischen und nicht politischen Akteuren Lösungen zu erarbeiten, den bei uns steht Sachpolitik im Vordergrund.

Innovation

Verbesserung ist immer möglich. Stillstand oder gar der Rückschritt in die Vergangenheit wird unweigerlich zum Kollaps führen. Die Welt entwickelt sich weiter, ob mit oder ohne uns. Es ist die Aufgabe der Politik, dafür zu sorgen, dass wir auch in Zukunft unseren Beitrag zur Gestaltung der Weltordnung leisten können. Die Rahmenbedingungen müssen derart gebildet werden, dass wir nicht ins technologische Abseits geraten. Technologische Fortschritte werden eine spürbare Auswirkung auf alle Aspekte des Lebens haben. Wir können diese nicht einfach passiv hinnehmen, sondern müssen aktiv dafür sorgen, dass die technologische Entwicklung das Wohlergehen der Bürger steigert. Der technologische Fortschritt birgt riesiges Potenzial.

Chancengleichheit

Niemand soll bevorzugt oder benachteiligt werden. Insbesondere müssen alle vor dem Gesetz gleich sein. Dennoch sind in einer Gesellschaft rechtliche Ungleichheiten nie gänzlich auszuschliessen. Die Politik hat jedoch dafür zu sorgen, dass, unabhängig von gesellschaftlichem Stand, dem Geschlecht, der Religionszugehörigkeit, der sexuellen Orientierung, der kulturellen oder ethnischen Zugehörigkeit die Chancengleichheit gefördert wird. Insbesondere der Zugang zu qualitativ hochstehender Bildung muss allen sozialen Schichten offenstehen. Das Überwinden von Armut/Ungleichheit ist nur möglich, wenn alle Zugang zum Arbeitsmarkt erhalten.

Präsidium

Card image

Nova Hegemann

Präsidentin

«Meine Überzeugungen basieren auf der Idee, dass eine nachhaltige und gerechte Gesellschaft durch Zusammenarbeit und Konsens erreicht werden kann. Ich glaube, dass Innovation und Technologie entscheidend sind, um die Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen und eine zukunftsorientierte Gesellschaft zu schaffen. Die kulturelle und landschaftliche Vielfalt meiner Heimatstadt St.Gallen mit ihrer historischen Altstadt und den umliegenden Bergen und Seen inspirieren mich, für eine Politik einzusetzen, die auf Freiheit, Nachhaltigkeit und sozialer Gerechtigkeit basiert.»

Patrick Widrig

Vizepräsident

Geschäftsleitung

Elias Pfändler

Leiter Kommunikation

Card image

Ellen Hazeleger

Leiterin Politische Projekte

«Meine Leidenschaft für Nachhaltigkeit treibt mich nicht nur in meinem persönlichen und beruflichen Alltag an, sondern ist auch meine Motivation, um mich politisch zu engagieren. Besonders wichtig ist mir eine konsequente Umsetzung der Energiewende und Dekarbonisierung, Schaffung einer nachhaltigen Wirtschaft sowie eine moderne Gesellschaftspolitik.»

Gian Reto Gartmann

Leiter Finanzen

Card image

Louise Andermatt

Vertretung JGLP Schweiz

«Eine umfassende und nachhaltige Energiewende ist unerlässlich, um eine leuchtende Zukunft für die kommenden Generationen zu schaffen. Dies erfordert Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie eine offene Kultur, die ständiges Lernen und neue Ideen begrüsst. In den letzten Jahren hat die Digitalisierung unaufhaltsam zugenommen. Trotzdem dürfen wir nicht vergessen, dass dieser rasante Fortschritt auch einige Herausforderungen mit sich gebracht hat, die es zu lösen gilt, damit alle Menschen gleichberechtigt von den Möglichkeiten profitieren können. Ein Sinnbild für den aktuellen Fortschritt ist chatGPT, welche diesen Text für mich verfasst hat.»

Card image

Sandro Kölbener

Leiter Events & Aktionen

Card image

Viana Thormann

Leiterin Administration

«Eine engere Vernetzung mit Europa ist unerlässlich, um unsere gemeinsamen Interessen und Werte zu vertreten. Gleichzeitig müssen veraltete rechtliche Strukturen überarbeitet werden, um alle Lebensmodelle besser zu schützen. Zudem braucht es durch den demografischen Wandel eine überarbeitete AHV und vermehrten Klimaschutz, um den Problemen unserer Generation entgegenzuwirken.»

Vorstand

Card image

Dominik Krstic

Wahlkreisvorsteher Sarganserland, Werdenberg

«Als freiheitsliebender Mensch sehe ich ökologische Herausforderungen als Wegweiser für Innovation und Fortschritt. Ich bin überzeugt, dass wir diese Herausforderungen ohne Verbote meistern können, indem wir Technologie und Wirtschaftskraft nutzen. Mein Ziel sind effiziente, pragmatische Lösungen, die Nachhaltigkeit und wirtschaftlichen Erfolg vereinen. Mit Weitsicht und Entschlossenheit können wir eine Balance zwischen Mensch und Natur schaffen und unsere Gesellschaft zukunftsfähig machen, während wir unseren Planeten respektieren.»

Card image

Fabian Oberlin

Wahlkreisvorsteher See-Gaster, Toggenburg, Wil

«In einer immer komplexer werdenden Welt sind immer mehr kreative und innovative Ideen gefragt. Dies fasziniert mich nicht nur in der Mobilitätsbranche, sondern auch in der Digitalisierung und der Energiewende. Ich setzte mich vor allem in diesen Bereichen für eine nachhaltige Weiterentwicklung in der Politik ein.»

Card image

Yannik Eberle

Wahlkreisvorsteher Rheintal, Rorschach

«Die Energiewende, Dekarbonisierung und der Biodiversitätsschutz möchte ich vorantreiben, indem liberale und ökonomisch sinnvolle, anreizstiftende Rahmenbedingungen geschaffen werden. Dies sichert den starken Innovations‑, und Wirtschaftsstandort Schweiz und verstärkt unsere Versorgungssicherheit sowie Lebensqualität.»

Card image

Yves Betschart

Wahlkreisvorsteher St.Gallen

«Nachhaltigkeit bezieht sich nicht nur auf ökologische Themen, sondern auch auf soziale und die ökonomische. Für diese Nachhaltigkeit will ich mich einsetzen.»