Junge Grünliberale feiern starke Wahlresultate

Bei den Kan­ton­sratswahlen im Kan­ton St.Gallen vom ver­gan­genen Son­ntag kon­nten die Jun­gen Grün­lib­erale Kan­ton St.Gallen gle­ich in mehreren Wahlkreisen starke Resul­tate erzie­len. Mit Andrin Mon­stein (1992, St.Gallen) und Andreas Bisig (1994, Rap­per­swil-Jona) schaf­fen erst­mals in der Geschichte der Jung­partei zwei Jung­poli­tik­er den Einzug in den Kantonsrat.

Die jglp SG ist bei den ver­gan­genen Kan­ton­sratswahlen in sechs der acht Wahlkreisen mit eige­nen Kan­di­dieren­den ange­treten. Im Wahlkreis St.Gallen kon­nte sog­ar eine eigene Liste mit 13 Kan­di­dieren­den (7 Män­ner und 6 Frauen) ein­gere­icht wer­den. Weit­er stellte die Jung­partei in den Wahlkreisen Wil, Toggen­burg, See-Gaster, Rorschach und Rhein­tal Kan­di­dierende auf den GLP-Hauptlis­ten. Im Wahlkreis St.Gallen kan­di­dierte mit Andrin Mon­stein auch der langjährige Präsi­dent der Jun­gen Grün­lib­eralen auf der Hauptliste. Total stell­ten sich 34 Kan­di­dierende der jglp zur Wahl.

Erfol­gre­ich­es Resul­tat mit eigen­er Jungliste
Die Jun­gen Grün­lib­eralen zeigen sich hocher­freut über die vier zusät­zlichen Sitze, welche die Mut­ter­partei dazugewin­nen kon­nte. Vor allem die zwei dazuge­wonnenen Sitze im Wahlkreis St.Gallen sind äussert erfreulich. Nicht zulet­zt, weil die eigene Jungliste mit 1.2% Wäh­ler­an­teil wesentlich zu diesem sehr guten Ergeb­nis beige­tra­gen hat. Der Präsi­dent, Fabi­an Giu­liani, meint hierzu: «Das Hal­ten des Wäh­ler­an­teiles im Ver­gle­ich zu den Wahlen im Herb­st zeigt, dass unsere Jung­partei zur fes­ten Grösse wird». Mit diesem Wäh­ler­an­teil bleibt die jglp im Wahlkreis St.Gallen aktuell drittstärk­ste Jung­partei, noch vor den Jungfreisinnigen.

Stark­er Nach­wuchs im ganzen Kanton
Neben dem guten Resul­tat der Jungliste kon­nten die jun­gen Kan­di­dieren­den auf den GLP-Hauptlis­ten sehr gute Resul­tate erzie­len. So befind­en sich im Wahlkreis Rhein­tal mit Ramon Was­er, Manuel Was­er und Gian Mar­co Hut­ter gle­ich drei Mit­glieder in der Top 7 der Liste. In Rorschach schaffte es Andreas Eigen­mann auf Platz 2 der Liste und führt damit sogle­ich eine ganze Rei­he von erfol­gre­ichen jglp-Resul­tat­en auf der Liste an. Auch in den Wahlkreisen Wil und Toggen­burg befind­en sich aktive Mit­glieder auf sehr guten Plätzen.

Mit Andreas Bisig im Wahlkreis See-Gaster schaffte gar ein amtieren­des Vor­standsmit­glied der jglp den Sprung in die St.Galler Pfalz. In St.Gallen gelang dem ehe­ma­li­gen Präsi­den­ten, Andrin Mon­stein, das­sel­bige auf der GLP-Hauptliste. Fabi­an Giu­liani kom­men­tiert: «Es freut uns sehr, dass unsere Nach­fol­ge­pla­nung funk­tion­iert und wir es schaf­fen, Kan­ton­sräte her­vorzubrin­gen. Dies ist auch nach Innen ein starkes Zeichen. Wir wrden somit zu ein­er poli­tis­chen Bewe­gung, bei der sich Engage­ment nach­haltig auszahlt.»

 

   

 

Neueste Beiträge
X