Junge Grünliberale mit eigener Liste im Wahlkreis St.Gallen

Die  Jun­gen Grün­lib­eralen nominieren im Wahlkreis St.Gallen 14 Kan­di­dierende für die Kan­ton­sratswahlen vom 8. März 2020 und treten somit mit ein­er eige­nen Liste an. Mit einem engagierten Wahlkampf und einem weit­eren Aus­bau des Wäh­ler­an­teils möchte die Jung­partei der glp im Kan­ton St.Gallen zur Frak­tion­sstärke verhelfen.

 

Mit Ambi­tio­nen in den Wahlkampf

An der Mit­gliederver­samm­lung der Jun­gen Grün­lib­eralen St.Gallen vom Fre­itag, 20. Dezem­ber 2019, hat die Partei ihre Kan­di­datin­nen und Kan­di­dat­en für die Kan­ton­sratswahlen im März nominiert. Nach­dem die jglp im Kan­ton St.Gallen bei den ver­gan­genen Nation­al­ratswahlen drittstärk­ste Jung­partei im Kan­ton wurde, set­zt sich die Partei ein ambi­tion­iertes Ziel: Einen Sitz im Kan­ton­srat. Weit­er möchte die jglp ihren Wäh­ler­an­teil weit­er aus­bauen, zur zweit­stärk­sten Jung­partei im Kan­ton auf­steigen und damit der glp im St.Galler Kan­ton­srat zur Frak­tion­sstärke ver­helfen. «Wir haben im Nation­al­ratswahlkampf gezeigt, dass wir als Jung­partei einen wichti­gen Beitrag für den Wahler­folg unser­er Partei leis­ten kön­nen. Mit diesem Selb­stver­ständ­nis starten wir nun mit motivierten Kan­di­dieren­den in den Kan­ton­sratswahlkampf 2020», sagt Präsi­dent Fabi­an Giuliani.

Fol­gende 14 Per­so­n­en stellen sich für einen jglp-Sitz in der Pfalz zur Wahl:

  • Fabi­an Giu­liani, 28, St.Gallen, Jurist, Anwaltssubstitut
  • Seli­na Grass, 26, Gos­sau, Juristin, Anwaltspraktikantin
  • Anna Jäger, 18, St.Gallen, Stu­dentin der Kom­mu­nika­tion­swis­senschaften, Prak­tikan­tin Eventmanagement
  • Yann Kuster, 21, St.Gallen, Pro­jek­tleit­er Mar­ket­ing, Stu­dent Betrieb­sökonomie FHSG
  • Patrick Not­ter, 29, Gos­sau, Elek­troin­stal­la­teur & Solar­teur, Stu­dent Tech­niker FH Umwelt & Energie
  • Robin Auer, 28, St.Gallen, Leit­er Kom­mu­nika­tion & Marketing
  • Yves Betschart, 21, Bern­hardzell, Stu­dent der Sozialpäd­a­gogik FHS
  • Desirée Kleger, 25, St.Gallen, dipl. Fach­frau Oper­a­tionstech­nik, Stu­dentin Umweltin­ge­nieur­we­sen ZHAW
  • Thomas Kuster, 25, St.Gallen, Jurist
  • Paul Schmid-Schön­bein, 19, St.Gallen, Assess­ment-Stu­dent HSG
  • Kat­ja Stehren­berg­er, 21, Wit­ten­bach, Bach­e­lor-Stu­dentin der Rechtswis­senschaften HSG
  • Chiara Tem­mel, 18, Engel­burg, Ler­nende Mar­ket­ing & Kommunikation
  • Phi­line Wid­mer, 28, St.Gallen, Ökonomin, Wis­senschaftliche Mitar­bei­t­erin & Doktorandin
  • Tobias Zim­mer­mann, 18, Bern­hardzell, Elek­troin­stal­la­teur in Ausbildung

 

Vielfältige Per­sön­lichkeit­en

Die 14 Kan­di­dieren­den set­zen sich mit ihrem jglp-Pro­fil alle­samt für einen starken Umweltschutz mit lib­eraler Grund­hal­tung, eine pro­gres­sive offene Gesellschaft und eine nach­haltige Wirtschaft­spoli­tik ein. Dabei unter­schei­den sie sich jedoch sowohl in regionaler als auch in beru­flich­er Herkunft.

Aus der Stadt St. Gallen kom­men mit Fabi­an Giu­liani, Anna Jäger, Yann Kuster, Robin Auer, Desirée Kleger, Thomas Kuster, Paul Schmid-Schön­bein und Phi­line Wid­mer 8 der 14 Kan­di­dieren­den. Dies nicht ohne Grund: In der Stadt St. Gallen möchte die jglp ihren Wäh­ler­an­teil weit­er ausbauen.

Mit Seli­na Grass und Patrick Not­ter kan­di­dieren­den zwei Gos­sauer Jung­poli­tik­er auf der Liste der Jun­gen Grün­lib­eralen. Bei­de haben bei den Nation­al­ratswahlen ein sehr starkes Resul­tat erzielt. An diesen Erfolg wollen bei­de nun anknüpfen.

Aus der Gemeinde Bern­hardzell stam­men eben­falls zwei Jung­poli­tik­er auf der jglp-Liste. Yves Betschart kan­di­dierte bere­its für die Nation­al­ratswahlen und erzielte partei­in­tern das beste Resul­tat. Mit Tobias Zim­mer­mann erhält er nun zusät­zliche Unter­stützung aus sein­er Gemeinde.

Kat­ja Stehren­berg­er aus Wit­ten­bach und Chiara Tem­mel aus Engel­burg kom­plet­tieren die vielfältige Liste der jglp. Bei­de sind Zeichen des Mit­gliederzuwach­ses, welchen die Jun­gen Grün­lib­eralen in den ver­gan­genen Monat­en verze­ich­nen konnten.

Auf der Hauptliste der GLP im Wahlkreis St.Gallen kan­di­diert mit Andrin Mon­stein zudem auch der ehe­ma­lige langjährige Präsi­dent der jglp. Dies ver­an­schaulicht die erfol­gre­iche Nach­wuch­sar­beit, welche die Jung­partei betreibt.

Auch in den übri­gen Wahlkreisen find­en sich weit­ere jglp-Mit­glieder auf gemis­cht­en GLP- und jglp-Lis­ten. So zum Beispiel in den Wahlkreisen Wil, Toggen­burg, Rorschach, Rhein­tal und See-Gaster.  «Es ist sehr erfreulich, dass wir als Jung­partei auch auf unseren Hauptlis­ten der­art stark vertreten sind. Wir wer­den mit unseren The­men, Ideen und Sichtweisen die Stimme der Jugend in den Wahlkampf und hof­fentlich in den Kan­ton­srat tra­gen», kom­men­tiert Vizepräsi­dent Yann Kuster.

 

Zukun­fts­gerichtete Ideen für die Ostschweiz

Zusam­men mit der Nom­i­na­tion wur­den an der ver­gan­genen Mit­gliederver­samm­lung auch die poli­tis­chen Schw­er­punk­te auf der kan­tonalen Ebene besprochen. So set­zt sich die jglp für eine nach­haltige und effiziente Raum­pla­nung ein. Auch die aktuelle Spi­tald­iskus­sion wird beobachtet, analysiert und lösung­sori­en­tiert kritisiert.

Die Kan­di­datin­nen und Kan­di­dat­en auf der Liste der jglp ste­hen stel­lvertre­tend für eine junge Gen­er­a­tion. Eine junge Gen­er­a­tion, die eine zukun­fts­gerichtete Poli­tik will. Eine junge Gen­er­a­tion, die Inno­va­tion offen gegenüber­ste­ht und die Stärken unser­er Mark­twirtschaft erken­nt. Eine junge Gen­er­a­tion, die eine offenere und gerechtere Gesellschaft ein­fordert. Wir sind jung und brauchen die Zukunft!

Neueste Beiträge
X