Kampfwahl bei den Jungen Grünliberalen

Nach dem Rück­tritt des lang­jäh­ri­gen Prä­si­den­ten der Jun­gen Grün­li­be­ra­len St.Gallen, Andrin Mons­tein, kommt es zu einer Kampf­wahl ums Prä­si­di­um. Sowohl Andre­as Bisig als auch Fabi­an Giu­lia­ni wol­len die Lei­tung der Jung­par­tei über­neh­men.

Zwei Top-Kan­di­da­ten

Andre­as Bisig ist 24-jäh­rig und stu­diert Unter­neh­mens­füh­rung an der HSG. Neben­bei arbei­tet er bei Büh­ler in der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on. Der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­spe­zia­list aus Rap­pers­wil-Jona sitzt sowohl im Vor­stand der Jung- als auch der Mut­ter­par­tei. Fabi­an Giu­lia­ni hat eben­falls an der HSG stu­diert. Aller­dings nicht Wirt­schaft, son­dern Recht. Der 27-jäh­ri­ge Stadt St.Galler arbei­tet zur­zeit als Audi­tor bei der Staats­an­walt­schaft St.Gallen. Er ist als Vor­stands­mit­glied bereits für die Jung­par­tei im admi­nis­tra­ti­ven Bereich tätig. Giu­lia­ni koor­di­niert den Wahl­kampf der Jun­gen Grün­li­be­ra­len bei den eid­ge­nös­si­schen Wah­len 2019.

Eine auf­stre­ben­de Par­tei

Wäh­rend ande­re Par­tei­en Mühe bekun­den, Par­tei­äm­ter zu beset­zen, kön­nen die Jun­gen Grün­li­be­ra­len ihren Mit­glie­dern eine gute Aus­wahl prä­sen­tie­ren. Das Inter­es­se am Prä­si­di­um ist auch Aus­druck des Wachs­tums der Jun­gen Grün­li­be­ra­len St.Gallen seit ihrer offi­zi­el­len Grün­dung im Jahr 2017.

Mit­glie­der ent­schei­den am Sams­tag

Wer der nächs­te jglp-Prä­si­dent wird, ent­schei­det sich an der Mit­glie­der­ver­samm­lung vom kom­men­den Sams­tag im Wal­ter Zoo. Neben der Prä­si­den­ten­wahl ist auch die Nomi­na­ti­on der Natio­nal­rats­kan­di­die­ren­den trak­tan­diert.

 

 

Neueste Beiträge
Fabian am Klimastreik
X