Lebens- und Wirtschaftsraum St.Gallen

Ver­netz­ter und of­fe­ner Wirt­schafts- und Le­bens­raum St.Gallen stär­ken und wei­ter­ent­wi­ckeln.

Die Jun­gen Grün­li­be­ra­len St.Gallen for­dern in ei­ner In­ter­pel­la­ti­on die St.Galler Re­gie­rung auf, sich mit der Stär­kung und Wei­ter­ent­wick­lung ei­nes «ver­netz­ten und of­fe­nen Wirt­schafts- und Le­bens­rau­mes St.Gallen» aus­ein­an­der­zu­set­zen. Hin­ter­grund des Vor­stos­ses ist der Um­stand, wo­nach Kan­tons- so­wie Lan­des­gren­zen für die Kan­tons­bür­ge­rin­nen und ‑bür­ger beim Ar­bei­ten, Woh­nen, Ein­kau­fen, in der Frei­zeit und der Aus­bil­dung ei­ne doch eher un­ter­ge­ord­ne­te Rol­le spie­len. «Vor die­sem Hin­ter­grund er­scheint es an­ge­zeigt zu sein, von der St.Galler Re­gie­rung zu er­fah­ren, wel­che be­reits be­stehen­den und noch zu ent­wi­ckeln­den Strategie(n) in Be­zug auf die wirt­schaft­li­che, ver­kehrs­tech­ni­sche, ge­sell­schaft­li­che und kul­tu­rel­le Zu­sam­men­ar­beit mit den Kan­to­nen Grau­bün­den (Chu­rer Rheintal/​ Ver­kehrs­ach­se Chur-Zü­rich), Thur­gau, Ap­pen­zell-Aus­ser­rho­den so­wie Ap­pen­zell-In­ner­ro­den be­stehen», füh­ren die GLP-Kan­tons­rä­te Son­ja Lü­thi so­wie Jörg Tan­ner aus, die den Vor­stoss der jglp SG in der Fe­bru­ar-Ses­si­on ein­ge­reicht ha­ben. Ge­ra­de weil heu­te ein Aus­ein­an­der­klaf­fen von po­li­tisch-ad­mi­nis­tra­ti­ven und funk­tio­na­len Räu­men fest­zu­stel­len ist, d.h. dass öf­fent­li­che Leis­tun­gen im­mer häu­fi­ger von der Be­völ­ke­rung ei­nes an­de­ren Kan­tons ge­tra­gen wer­den, ist ei­ne Ana­ly­se über die Chan­cen und Ri­si­ken ei­nes funk­tio­na­len Rau­mes („Wirt­schafts- und Le­bens­raum St.Gallen“) un­er­läss­lich ge­wor­den. «Die­ser Vor­stoss ist für uns als pro­gres­si­ve und wirt­schafts­li­be­ra­le Mit­te­par­tei wich­tig, weil funk­tio­na­le Räu­me die in­hä­ren­te Chan­ce bie­ten, Ko­or­di­na­ti­ons­auf­wen­dun­gen zwi­schen den Kan­to­nen zu re­du­zie­ren, den re­gu­la­to­ri­schen Rah­men zu ver­ein­heit­li­chen so­wie die wirt­schaft­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen zu stär­ken», be­grün­det Jo­el Drit­ten­bass die Ein­rei­chung die­ser In­ter­pel­la­ti­on. «Von funk­tio­na­len Räu­men pro­fi­tie­ren nicht nur zahl­rei­che Un­ter­neh­men im Kan­ton St.Gallen, son­dern durch die Schaf­fung von neu­en Ar­beits­plät­zen auch die St.Galler Be­völ­ke­rung und schluss­end­lich auch der Kan­ton St.Gallen selbst», zeigt sich der Vi­ze­prä­si­dent der jglp SG überzeugt.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Neueste Beiträge
X