Motion zur Klima- und Umweltverträglichkeit der Investitionspolitik des Kantons St.Gallen

In ei­ner Mo­ti­on lädt die jglp St.Gallen die Re­gie­rung ein, Be­richt zu er­stat­ten über die Kli­ma- und Um­welt­ver­träg­lich­keit der In­ves­ti­ti­ons­po­li­tik des Kan­tons St.Gallen. Die Jung­par­tei be­tont die gros­se Ver­ant­wor­tung des Kan­tons als gröss­ter an­ge­schlos­se­ner Ar­beit­ge­ber der Pen­si­ons­kas­se und als Gross­ak­tio­när der St.Galler Kan­to­nal­bank. Se­li­na Grass, Vor­stands­mit­glied der jglp St.Gallen, er­klärt: “Die jet­zi­ge In­ves­ti­ti­ons­pra­xis des Kan­tons ist nicht nach­hal­tig. Durch ei­ne Über­prü­fung und An­pas­sung der In­ves­ti­ti­ons­stra­te­gie sen­det der Kan­ton kla­re Si­gna­le an an­de­re Ka­pi­tal­an­le­ger und be­ein­flusst zu­dem die Nach­hal­tig­keit der In­ves­ti­tio­nen.”

25. April 2019

Neueste Beiträge
X