Junge Grünliberale St.Gallen mit neuem Präsidenten
Rund zwanzig Mitglieder der Jungen Grünliberalen St.Gallen haben an der Mitgliederversammlung
vom vergangenen Samstag im Walter Zoo in Gossau unter anderem ihren neuen Präsidenten
gewählt. Fabian Giuliani setzte sich dabei in einer internen Kampfwahl gegen Andreas Bisig durch und
übernimmt ab sofort das Präsidium der Jungpartei. Neuer Vizepräsident ist Yann Kuster. Die
Ersatzwahl des Präsidiums wurde nötig, da im vergangenen Oktober der langjährige Präsident, Andrin
Monstein, zurückgetreten war. Die Partei wurde in der Folge interimistisch vom Vizepräsidenten Joel
Drittenbass geführt.

Fabian Giuliani steht neu der Jungpartei vor
Die Mitglieder hatten die Wahl zwischen Andreas Bisig (24-jährig, Rapperswil-Jona) und Fabian Giuliani (27-
jährig, St.Gallen). Nach einer Vorstellungs- und Fragerunde wurde Fabian Giuliani im ersten Wahlgang von den
Mitgliedern bestätigt. “Ich bin der Überzeugung, dass wir mit unserer aufstrebenden Jungpartei im Kanton
St.Gallen vieles bewegen können. Ich freue mich sehr auf die Herausforderungen in dieser spannenden
Funktion und bin mit Blick auf unser dynamisches Team voller Zuversicht”, sagte Giuliani kurz nach der Wahl.
Der frischgebackene Präsident ist 27-jährig und arbeitet zurzeit als Auditor bei der Staatsanwaltschaft des
Kantons St.Gallen. Seit 2017 ist er Vorstandsmitglied der Jungen Grünliberalen und leitete in dieser Funktion
bis anhin den administrativen Bereich. Zudem koordiniert Giuliani als Mitglied des Wahlteams den Wahlkampf
der Jungen Grünliberalen für die eidgenössischen Wahlen vom kommenden Herbst.

Auch das Vizepräsidium ist neu besetzt
Durch den Rücktritt von Joel Drittenbass als Vizepräsident musste auch dieses Amt an der
Mitgliederversammlung neu besetzt werden. Drittenbass war lange Zeit als Vizepräsident tätig und führte die
Jungpartei im letzten Halbjahr interimistisch. Als neuer Vizepräsident wurde den Mitgliedern Yann Kuster
vorgeschlagen. Der 20-jährige Stadt St.Galler arbeitet seit vergangenem Juni als Projektleiter Kommunikation
im Vorstand mit. Die Wahl erfolgte einstimmig.

Nächtliche Zooführung
Im Nachgang zur Mitgliederversammlung besuchten die Jungen Grünliberalen auf eine nächtliche Führung den
Walter Zoo. Dabei konnten sowohl nachtaktive Tiere gesichtet und einzelne Sicherheits- und
Lagereinrichtungen besucht werden. Im Rahmen der Zooführung wurde auch die bedrohte Artenvielfalt
thematisiert – ein Kernanliegen des Walter Zoos und der Jungen Grünliberalen.

 

X