Jun­ge Grün­li­be­ra­le Wer­den­berg

Wer-den-berg liebt 

ist bei uns am rich­ti­gen Ort.

Denn Ber­ge las­sen sich nur in ei­ne Rich­tung er­klim­men, so wie auch der Rhein nur in ei­ne Rich­tung fliesst und der Föhn nur in ei­ne Rich­tung bläst

–> vor­wärts!  An­statt in der Ver­gan­gen­heit zu le­ben, bli­cken wir op­ti­mis­tisch in die Zu­kunft. An­stel­le von Ver­bo­ten und Rück­be­sin­nung auf ver­gan­ge­ne Zei­ten braucht es klu­ge Lö­sun­gen und be­wuss­te Ver­än­de­run­gen, da­mit die Re­gi­on Wer­den­berg auch in Zu­kunft ein be­gehr­ter Wirt­schafts­stand­ort und Le­bens­mit­tel­punkt bleibt. Still­stand be­deu­tet für uns Rück­schritt – und gu­te Ide­en brin­gen uns vor­an.

In­no­va­ti­on! Wett­be­werb för­dert In­no­va­ti­on. Da­mit In­no­va­ti­on auch im Wer­den­berg woh­nen bleibt, set­zen wir uns für kon­kur­renz­fä­hi­ge Be­steue­rung, ge­gen Über­re­gu­lie­rung und Markt­ein­tritts­bar­rie­ren für KMUs und Start-Ups ein. Die Stand­ort­at­trak­ti­vi­tät der Re­gi­on Wer­den­berg muss ge­währ­leis­tet sein: Da­für braucht es ein brei­tes An­ge­bot an schu­li­schen und be­ruf­li­chen Aus- und Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten in er­reich­ba­rer Di­stanz!

Nach­hal­tig­keit! Da­mit aus Wor­ten Ta­ten wer­den, set­zen wir auf öko­no­mi­schen Kli­ma­schutz mit Len­kungs­ab­ga­ben statt Ver­bo­ten. Mit un­se­rem Kli­ma-Mas­ter­plan set­zen wir uns für ei­ne CO2-neu­tra­le Schweiz bis spä­tes­tens 2050 ein. Im Wer­den­berg le­ben und ar­bei­ten wir um­ge­ben von saf­ti­gen Wie­sen, präch­ti­gen Wäl­dern und am Fus­se ewi­ger Ber­ge. Und das soll so blei­ben! Wenn wir im Ein­klang mit der Na­tur le­ben und wirt­schaf­ten wol­len, braucht es nach­hal­ti­ge Mo­bi­li­tät und er­neu­er­ba­re En­er­gi­en – jetzt.

Eins mit der Na­tur! Denn sie ist un­se­re Le­bens­grund­la­ge. Die Schwei­zer Land­wirt­schaft hat ei­ne lan­ge Tra­di­ti­on und ge­hört zu un­se­rer Kul­tur, nicht zu­letzt im Wer­den­berg. Um ge­sun­de Le­bens­mit­tel zu pro­du­zie­ren, muss sie Ver­ant­wor­tung über­neh­men und im Ein­klang mit der Na­tur ar­bei­ten: Das Tier­wohl, mi­ni­ma­ler Pes­ti­zid­ein­satz und ei­ne wett­be­werbs­fä­hi­ge Pro­duk­ti­on sind da­für un­ab­ding­bar.

 

Die Wahl­kreis­ver­ant­wort­li­chen

Ben­ja­min Au­er und No­ah Sal­vet­ti

benjamin-auer_1000px_rgb

Mach mit und gestalte mit uns die Zukunft!

Willst du etwas ändern dass dir nicht in unserem Land nicht passt?

Willst du mitbestimmen wie die Welt von morgen aussieht?

Willlst du dich engagieren, spannende Leute kennenlernen und etwas bewegen?

Dann brauchen wir dich!

Or­ga­ni­sie­re span­nen­de Events und Ak­tio­nen

Un­ter­stüt­ze uns bei Po­li­ti­schen Pro­jek­ten

Hilf mit im Team
Kom­mu­ni­ka­ti­on

What’s up?

Ka­len­der

No Events on The List at This Time

News

Mel­de dich bei uns!

Mit­glied wer­den

Spen­den

Un­se­re Wer­te

Liberale Grundhaltung

Je­der soll sein Le­ben so ge­stal­ten kön­nen, wie es ihm/​ihr am bes­ten passt, so­lan­ge er/​sie da­durch nicht die Frei­heit an­de­rer ver­rin­gert. 

Nachhaltigkeit

Das Ziel der Po­litik kann nicht in ers­ter Li­nie im Ma­xi­mie­ren von ma­te­ri­el­lem Wohl­stand be­stehen, son­dern im Op­ti­mie­ren von Wohl­stand, Wohl­fahrt und Nach­hal­tig­keit.

Innovation

Die Welt ent­wi­ckelt sich wei­ter, ob mit oder oh­ne uns. Es ist die Auf­ga­be der Po­li­tik, da­für zu sor­gen, dass wir auch in Zu­kunft un­se­ren Bei­trag zur Ge­stal­tung der Welt­ord­nung leis­ten kön­nen.

Offenheit

Nur durch das An­hö­ren al­ler Stim­men und das Erwä­gen al­ler Op­tio­nen kann die bes­te Lö­sung ge­fun­den wer­den. Der Reich­tum an Ide­en und Mei­nun­gen der durch kul­tu­rel­le Of­fen­heit zustan­de kommt ist Be­din­gung ei­ner erfolg­rei­chen und ein­fluss­rei­chen Kul­tur und De­mo­kra­tie

Lösungsorientiert

Po­li­ti­sche Fra­gen müs­sen ra­tio­nal be­leuch­tet wer­den, wenn ei­ne ef­fi­zi­en­te so­wie ef­fek­ti­ve Lö­sung ge­fun­den wer­den soll. Macht­po­li­tik behin­dert die Lö­sungs­findung. Wir sind be­reit mit al­len po­li­ti­schen und nicht poli­ti­schen Ak­teu­ren Lö­sun­gen zu er­ar­bei­ten. 

Chancengleichheit

Die Po­li­tik hat da­für zu sor­gen, dass, un­ab­hän­gig von ge­sell­schaft­li­chem Stand, dem Ge­schlecht, der Re­li­gi­ons­zu­ge­hö­rig­keit, der se­xu­el­len Ori­en­tie­rung, der kul­tu­rel­len oder eth­ni­schen Zu­ge­hö­rig­keit, die Chan­cen­gleich­heit ge­för­dert wird. 

Wer wir sind

X